Afrikafestival 2016 21.07.2016 10:00

In Zusammenarbeit

Media Partners

Magazine 2016

AFRIKAKTIV MAGAZINE COVER WEB

Der Verein

LOGO Originalversion AfrikAktiv mit Farbe

Newsletter

cminaireC. MINAIRE 

Donnerstag 21.07 - 15.00 Uhr

«L'envol» de l'album, première chanson de l'album intitulé «4x4 Tout terrain» sonne le ton de cet opus de 15 titres que les jeunes chanteurs de hiphop du quartier Rue Manguiers (Mballa 4), qu'ils ont rebaptisé 6tm (cité m) ont pris du temps pour rassembler en franchissant bien d'écueils depuis leur «naissance» en 1998.

 

Pour rester dans la gamme de la revendication propre aux rappeurs, chanteur de hiphop, Ragga muffin ou tout simplement Raggae de Bob Marley, U-Roy, Alpha blondy, Jimmy Cliff, le trio composé de Bad Djezz, Bouddah Faï-taah et Jah Rahm ne va pas de mains mortes pour remplir cette mission : «On a fait l'erreur en misant sur l'étranger». Ils estiment surtout que c'est l'envol du C-Minaire, qui matérialise ainsi un projet souvent réalisé par séquences à travers des singles..

  

https://www.youtube.com/watch?v=AuL9RdFFl58

 

 

 

 

 

 

 

  

 

  

 

FYAH-TFYAH T.

Donnerstag 21.07 - 17.30 Uhr

Das musikalische Talent des jungen Sängers mit italienischen Wurzeln, enthüllte sich schon im Alter von drei Jahren mit seiner Leidenschaft für das Trompetenspiel. Mit seinem Debut-Album Familywise“ verursachte er bereits einen überregionalen Aufschlag. Heute präsentiert sich der Multiinstrumentalist mit seinem aktuellem zweiten Long-Player „The Real Rebellious“, das innerhalb kürzester Zeit für enorme Aufmerksamkeit sorgte.

 

Das fast gänzlich eigens produzierte Werk lässt keine Spielart des Reggae aus und fusioniert einzigartig mit FyahT's kraftvollen Gesangs. Hochkarätige Gast-Sänger wie der legendäre, grammy-nomminierte Reggae-Sänger Luciano im Duett durften nicht fehlen. Fyah T zählt zu den aufstrebendsten Namen im Bereich des Modern-Reggae und Dancehall. Seine energiegeladenen Bühnenshows und Performances überzeugen genre-übergreifend und ziehen
auch die hintersten Reihen in seinen Bann.

  

https://youtu.be/AoMPFsvXG6E

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

NEXT-GENERATION-FAMILY

NEXT GENERATION FAMILY

München

Donnerstag 21.07 - 17.30 Uhr

Die 5-köpfige Band mit Mitgliedern aus Deutschland, Schweiz und Frankreich, zählt zu den derzeit meist engagiertesten Bands im Bereich Reggae, Soul &R'n'B. Im Jahr 2011 gegründet, machte es sich die Band zum Ziel, die Qualität von Live-Shows auf ein höhreres Level zu heben.

 

Aus Liebe zur Musik sowie Detailverliebtheit, werden Sound und Arrangements. Neben zahlreichen Single-, und Albumproduktionen für Künstler aus aller Welt, auf denen die Musiker der Next Generation Family ihren Tribut fanden, kann die Band auf eine lange Liste an namhaften Künstlern blicken, für die sie bereits live die Bühne teilen durften. So war die Band bereits auf den größten Festival in Europa sowie für Konzerte in Südamerika engagiert. Next Generation Family wird mit seinen jungen talentierten Musikern noch viel von sich hören lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BLACK-OMOLOEMPRESS BLACK OMOLO

LOVE YOUR LIFE,  MORE POSITIVITY

Donnerstag 21.07 - 20.00 Uhr

Geboren in Kenia, aufgewachsen in den Niederlanden, begann Black Omolo bereits im Alter von 5 Jahren im Kirchenchor zu singen. Beeinflusst von Sängerinnen wie Tracy Chapman, ErykahBadu und Lauryn Hill begann ihre musikalische Karriere vorerst als Background-Sängerin, doch es dauerte nicht
lang bis sie durch ihre kraftvolle und energetische Stimme in den Mittelpunkt des Rampenlichts rückte.

 

Nach ihrer ersten Veröffentlichungen, darunter die Debut-Single „Love yourlife“ folgten zahlreiche Auftritte, darunter eine dreimonatige Tour durch Ost-Afrika, danach europaweite Auftritte auf namhaften Festivals wie Reggae Geel in Belgien, RototomSunsplash in Spanien sowie Engagements in dem renommierten Club Hootananny in London. Bei ihrem ersten Besuch auf Jamaica 2015 entstand das Video zu ihrer aktuellen Hit-Single „More Positivity“, mit dieser sie endgültig die Herzen ihrer Fans erorbert.

 

https://youtu.be/o1pXQTrhrRk

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 Mali BalletROYAL BALLET MALI

Djiby Kouyate aus Mali

Freitag 23.07 - 17.00 Uhr

Erleben Sie Afrika pur. Die spektakuläre Tanzshow aus Mali voller Energie, Kraft und Lebensfreude begeistert alljährlich auf ihrer Tournee das Publikum. Auch dieses Jahr ist die westafrikanische Tanz- & Showgruppe „African Royal BalletDjibyKouyate Mali“ wieder mit einem wunderbaren Programm auf Tour.
Durch die zahlreichen Auftritte werden Spenden für die verschiedenen humanitären Projekte in Mali gesammelt. Einige konnten schon bereits erfolgreich umgesetzt werden.


Besonders liegen uns die Straßenkinder am Herzen. Initiant des Straßenkinder Projektes ist Choreograph DjibyKouyate, welcher aus einer sehr bekannten Griot Familie stammt. Im kulturreichen Mali hat Tanz und Musik eine sehr große Tradition. Als Jugendlicher ist er bereits mit dem malischen Nationalballett auf Welttournee gegangen und hat dieses später über 15 Jahre als Chefchoreograph geleitet. Von seiner Großmutter Fanta Damba hat er seinen wunderbaren Gesang gelernt. Er fühlt sich sowohl im traditionellen wie auch im modernen Musik- und Tanzstil zuhause.
Nun gibt DjibyKouyate mit viel Liebe sein Wissen und seine große Erfahrung ehrenamtlich den Straßenkindern weiter

 

https://youtu.be/70giGePEzKw

 

  

 

 

MamadeeMAMADEE

Deutsch  - Sierra Leone

Freitag 22.07 - 18.30 Uhr

AFRICA IS CALLING, DON´T LOSE YOURSELF

Für Mamadee sind Engagement, Freundschaft und Vertrauen die wichtigsten Voraussetzungen all ihrer künstlerischen Ambitionen.


Die charmante Sängerin und Songwriterin, geboren im einem kleinen Dorf in Dresden und lebt seit 2000 in Köln lebt, gehört eben nicht zu jenen Menschen, die sich aufdrängen, aber durchaus zu jenen, die es verstehen, zur rechten Zeit am rechten Ort zu sein.

 

MAMADEE zählen zu den jüngsten Afrodeutschen, die beherzt gegen Diskriminierung und Rassismus eingetreten ist. Seit 2001 mit seinemSolo Album „Liebe und Verstand“ wurde MAMADEE für den Black Music Award nominiert. Selbstbewusst und haben mit Deutschland und Global Musik Ikonen wie GENTLEMAN; SEED; XAVIERNAIDOO u .a. Heute gehört Mamadee zur den legendären die den Afrodeutsche Geschichte als Engagierte Sängerin geschrieben haben „Yes I am“ seiner Filme von Regisseur Sven Halfar bis heute in Kino zu sehen.

 

Am 22.07.2016 kann man unsere „Stolz“ MAMADEE wieder live bei dem 7. Internationalen Afrika Festival Tübingen erleben. Man darf darauf vertrauen, dass ein großes Publikum in Baden-Württemberg, die Klasse Deutsche Reggae Sängerin entdecken wird.

 

https://youtu.be/A696mzoKni8

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

  

 Uwe Banton 1UWE BANTON

 Freitag 22.07 - 21.00 Uhr

Geboren im ostwestfälischen Lage/Lippe und wohnhaft in Bielefeld ist sein Roots- Reggae alles andere als provinziell. Das beweisen seine ausgedehnten Touren, die ihn, außer durch Deutschland, auch in Länder wie Griechenland, Portugal, Russland, die Ukraine und unlängst sogar nach Costa Rica führten.
Denn längst ist er eine gestandene Größe in der deutschen Reggae Szene
und international ein Begriff, wurde er doch schon als 15-jähriger mit dem
'Reggae Virus' infiziert und bereiste daraufhin Jamaika.
In den 80-ger Jahren fing er dann selber an mit Soundsystems aufzutreten und seit Anfang der 90-ger Jahr ist er live mit Band unterwegs.
Xavier Naidoo, Gentleman, Luciano, Prezident Brown und Ganjaman - um nur
einige zu nennen - gehören unter anderen zu den Künstlern mit denen UWE BANTON schon zusammen gearbeitet hat und sämtliche großen Reggae Festivals, sei es der Chiemsee Reggae Summer, Reggae Jam oder Summerjam, hat er bespielt.

 

Einen Live-Auftritt sollte man sich daher – auch als Nicht-Reggae Fan - nicht entgehen lassen. Schon lange gelten die Live Auftritte des von vielen als deutschen Reggae Urgestein angesehenen Musikers als ganz besonderes Erlebnis.
Nach mittlerweile 5 Alben (3 mit seiner Band MOVEMENTS und 2 Solo Alben, dazu zahlreiche Single-Veröffentlichungen) legt er nun sein drittes Solo Album vor das den Titel 'Mental War' (VÖ 23.November 2012 über Rasta Yard Records/AL.TA.FA.AN) trägt und features mit vielen illustren Künstlern der internationalen Reggae Szene, darunter u.a. Jahmessenjah Luciano und Mikey General enthält. Die internationale Musikpresse und auch die Fans loben dieses Album in den höchsten Tönen.

 

https://youtu.be/x3qpBPup5tg?list=PLIXo3Af8i0NOBCkZ0qfprdxpBP0B0ejP9

 

   

Burundi DrummersLES MAITRES TAMBOURS DU BURUNDI

Samstag 23.07 - 17.00 Uhr

In Burundi gelten Trommeln als heilige Objekte und die Kunst sowie das Privileg, sie zu spielen, wird vom Vater an den Sohn weitergegeben. Ursprünglich begleiteten die Königlichen Trommler die Monarchen auf Reisen und traten bei hoheitlichen Zeremonien anlässlich von Geburten, Beerdigungen, Hochzeiten und Krönungen der Mwami, das war der Titel eines Königs in Burundi, auf. Heute spielen sie auf lokalen Festen und anlässlich nationaler Feiertage, von den Rundi, so heißen die Bewohner von Burundi, werden sie als die wichtigsten Vertreter der musikalischen Tradition ihres Landes angesehen. Die Trommeln selbst werden aus dem Stamm eines Baumes gefertigt, der nur im Zentrum von Burundi wächst, die Rundi nennen ihn d' umuvugangom, was in etwa "der Baum, der die Trommel sprechen macht" bedeutet. Die Stämme werden ausgehöhlt und mit getrocknetem Tierhäuten bespannt.

Auf der Bühne stehen die Trommeln in einem großen Halbkreis und in der Mitte steht die bemalte Inkiranya als zentrale Trommel, die im Laufe eines Stückes abwechselnd von allen Trommlern gespielt wird. Während des Spiels der Inkiranya tanzen und springen die Trommler mit enormer Ausdruckskraft und akrobatischem Geschick um das Instrument. Hinter der Inkiranya stehen im Halbrund die Amashako-Trommeln, die einem kontinuierlichen Schlagrhythmus folgen, und die Ibishikiso-Trommeln, die dem von der Inkiranya vorgegebenen Rhythmus folgen und ihn improvisieren. 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

X-MaleyaX-MALEYA

Cameroon

Samstag 23.07 - 18.30 Uhr

Le boys-band camerounais le plus en vue du moment a organisé àpres l’Olympia de Paris 2014, unspectacle-événement devenu le plus grand meeting politique de l’année 2016 en terre étrangère au Festival International Africain de Tübingen dans le sud de l´Allemagne.
Un bon chanteur, un bon danseur et un bon blanc. Voilà présenté, trivialement quoique précisément, le groupe X Maleya, dont la notoriétés est progressivement bâtie sous les yeux des Camerounais – sans brûler d’étape. Les trois larrons Roger Samnig Tang, Auguste Tetek et Haitem Zaiter alias Haïs, sontmontés en puissanceavec les albums « Exil » (2006), « X Maleya » (2009), « Tousensemble » (2011), « Révolution » (2013).


X Maleya, c’est à la fois une référence côté organisation et une curiosité côté identification.
Le concert de X Maleyaàu „African –Village“ Festplatz Tübingen, a lieu le 23 Juillet 2016 avec le panache attendu. Devant plus de 10.000 spectateurs fiévreux au prestige de LIVE ON STAGE, les trois garçons donnent une prestation de standing internationalpour la preimiere fois en Allemagne.

 

https://youtu.be/YiHSKwRpQWU

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Kemit 7KEMIT7 - RUBEN BINAM

Panafrican Grooves

Samstag 23.07 - 18.30 Uhr

Die 7-köpfige Band unter die Leitung von RUBEN BINAM BIKOI mit Mitgliedern aus unterschiedlichen Region Kameruns, zählt zu den derzeit meist engagiertesten Bands im Bereich Panafrikanischer Grooves in West Afrika. Im Jahr 2011 gegründet, machte es sich die Band zum Ziel, die Qualität von Live-Shows von afrikanischer und Welt Musik Genre wie z.b.Makossa, Rhumba, Soukouss, Merengue, Jazz, Blues, Reggae.. auf ein höheres Level zu heben. Aus Liebe zur Musik sowie Detailverliebtheit, werden Sound und Arrangements. Neben zahlreichen Single-, und Albumproduktionen für Künstler aus aller Afrika wie z.B. X –MALEYA, auf denen die Musiker der KEMIT 7 ihren Tribut fanden, kann die Band auf eine lange Liste an namhaften Künstlern Afrikas blicken wie zum Beispiel MANU DIBANGO, RICHARD BONA, für die sie bereits live die Bühne teilen durften. So war die Band bereits auf den größten Festival in
Europa sowie für Konzerte in Amerika, China aber auch jetzt zum Zweiten Mal bei der Tübingen Internationalen Afrika Festivals engagiert.


KEMIT 7 unterstützte Zahlreiche jungen talentierten Musikern besonderes die Straßen Künstlern mit ihren ungenutztes potentiale die noch viel von sich zu bieten haben.
„es ist traurig dass viele jungen talentierte Menschen Afrikas ihre Heimat verlassen obwohl Afrika das Paradise auf Erde ist“ RUBEN BINAM BIKOI
Der sich seit 2007 für unprivilegierte junge Kameruner/in, dabei schafft er ambitionierte Künstler traditionelles mit ihrem einzigartigen Stil zum Verknüpfen.Wir vom AfrikAktiv unterstütze solche Projekte in dem wir mit unsere Festivals immer wieder talentierten jungen Künstlern aus Afrika einer Plattform für Ihr Potential anzubieten und somit unser Beitrag zur Fluchtursache Bekämpfen AfrikAktiv und das Tübingen Internationale Afrika Festivals eröffnet so dem deutschen, Europäischen sowie Internationalen Publikum direkten Zugriff auf authentische afrikanische Kunst und talentierten afrikanischen Künstlern Zugang zum deutschen Markt.

 

 

 

 

Taddy moumbeTADDY MOUMBE

Cameroun

Samstag 23.07 - 20.00 Uhr

Taddy et Moumbe reviennent plus forts que jamais avec un concept qui met en avant la fusion de leur noms: Taddymoumbê. Un souffle nouveau, totalement différent et plus riche culturellement pour le bohneur de tout un continent.

 

Grand défenseur de no valeurs et traditions, ce nouveau nom signifie retour aux sources. Taddymoumbê surfe aisement sur de l´Afro pop, de l´Afrobeat. Dans le désir de faire rayonner la musique camerounaise au dela du continent, Taddymoumbê choisi une recette simple et flatteuse. Faire danser d´abord, distiler de la bonne humeur et véhiculer un bon message.

 

https://www.youtube.com/watch?v=c4SmU7bmM40

 

 

 

 

 

 

  

 

 

ngoma-afrikaNGOMA AFRICA

The Golden Voice of East Africa

Samstag 23.07 - 21.00 Uhr

It's the first African band to use is music as cross culture bridge from Tanzania in East Africa to the World! It is the fast-growing band with a huge fans base worldwide. It penetrates the souls of the fans and automatically the audience became crazy! especially when the band applies "Bongo Dansi" or "MZIKI WA DANSI" wich simple means danceable music from Tanzania.

 

https://youtu.be/FjtnHT86OQU

 

 

 

 

 

 

 

 ManitaMANITA GOSPELCHOR

Heidelberg

 Sonntag 24.07 - 11.00 Uhr

Serge Patrick ZE gründete im Jahr 2003 mit seinen Landsmännern Blaise BOUBA OUANIE, Kevin CHE NGANG und Roland Siewe in einem Heidelberger Studentenwohnheim den Afrikachor Manita. Was im privaten Kreise begann entwickelte sich nach einem Auftritt in der Heidelberger Stadthalle zu einer Institution, die zunächst hauptsächlich aus kamerunischen Studenten und Absolventen der Universität Heidelberg bestand. Erfahrene Sänger, wie die Kameruner Desmond EfuNkong, Sylvie Forkusam, Roland Ngom sowie der Trommler Michel Mokelo aus Kongo und Mitglied der Tanzorganisation MOURDA erweiterten das Repertoire des Chors.

 

Heute ist Manita international und zu einer bunten Mischung herangewachsen. Unsere Choristen stammen aus Deutschland, Niederlande, Österreich, Russland, Senegal, dem Kongo, Südafrika, Gabun und Kamerun.

Manita ist ein afrikanischer Chor mit christlicher Ausrichtung. Die meisten Lieder werden auf afrikanischen Sprachen u.aBafang, Bassa, Bulu, Swahili, Zulu gesungen, aber das Repertoire beinhaltet gleichermaßen englische, französische und deutsche Lieder. Afrikanischer Gospel ist dynamisch, daher wird der Gesang von Trommeln und Tänzen begleitet

 

 

 Adesa webADESA GHANA

Workshops & Kids Concert

 Sonntag 24.07 - 15.00 Uhr

In ihrer Heimat nennen sie sich "Emasi", die Maskenmänner. Sie sind verkleidet mit bunten Kostümen, jonglieren, tanzen und bringen Jung und Alt in jedem Haus und Stadtteil zum Lachen und Staunen. Ihre sprechenden Trommeln fordern die Kinder zum Mitmachen auf.

 

Manchmal wandern sie dann mit den Clowns von Ort zu Ort und finden erst nach Tagen wieder ins Elternhaus zurück! Es ist die Zeit der Fröhlichkeit, die den harten Alltag Afrikas vergessen lässt und den überall gern gesehenen Clowns einen "vollen Magen" sichert.

 

https://youtu.be/XMdepn8p2XY
https://youtu.be/hR7aDgWdFzM

aly web

 

 

 

 

 

 

KAIRA PERCU

Percussions from Senegal-Gambia

 

 

 

And more...

Programm 2016

 Gesamtes

Programm

CLICK HERE

Newsletters 2016

Donors

Pins-East-Africa

Contact

Social Media

Statistics

TodayToday551
YesterdayYesterday650
This_WeekThis_Week1820
This_MonthThis_Month14701
All_DaysAll_Days945235